Projekt - Mein ungezähmter Garten


Unter einem schönen Garten hat vermutlich jeder Mensch seine ganz eigenen Vorstellungen. Der eine mag seinen Garten lieber akkurat aufgeräumt und der Rasen ist stets fein säuberlich gemäht. Frei von Gänseblümchen und Löwenzahn. Alles was nicht Gras ist, wird sofort als Unkraut aus dem fast steril wirkenden Rasen entfernt. Nicht selten kommen in solchen Gärten auch reichlich Kunstdünger und diverse Gifte zum Einsatz. Alles erdenkliche wird getan, damit bloß keine vermeintlichen Schädlinge oder unerwünschte Pflanzen das Bild des "perfekten Gartens" stören. Wer in so einem Garten seine Ruhe sucht, der wird sie möglicherweise dort auch finden. Denn Vögel und Insekten werden eher einen großen Bogen um diesen lebensfeindlichen Garten machen.

Doch es geht auch anders!

Das ein Garten nicht nur ein Rückzugsraum für uns Menschen sein kann, sondern auch ein Lebensraum für diverse Pflanzengesellschaften und allerlei Getier, war der Hauptgedanke bei meinem ungezähmten Garten. So gibt es in meinem Garten eine kleine Fläche als Nutzgarten für verschiedene Gemüsesorten und Kräuter, mehrere Hecken und Bäume, eine Spiel- und Aufenthaltswiese, eine große Wildwiese mit Wildkräutern, Blumen sowie anderen Pflanzen wie Disteln und Brennnesseln, mehrere Haufen mit Ästen, einen großen Natursteinhaufen als Biotop für Eidechsen und einen Steingarten. Wildblumenwiesen sind ein Magnet für viele Insekten, darunter Wildbienen, Hummeln, Käfer, Spinnen und Schmetterlinge. Jeder dieser genannten Flächen ist ein kleines Ökosystem für sich und bietet diversen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum.

Durch die unterschiedlichen Strukturen im Garten finden zahlreiche Tiere ein Zuhause und für die natürliche Schädlingsbelämpfung sorgt die Natur umweltverträglich und zudem auch noch kostenlos dazu. Der Garten als erlebnisreiches und natürliches Außenzimmer, dass zum Verweilen einläd und wo es reichlich spannendes zu Entdecken gibt. Auf meinem Blog zeige ich ein paar Anregungen, wie Gärten lebendiger werden und wie man mit ein paar einfachen Dingen schon für mehr Artenvielfalt sorgt.

Mit etwas Fleißarbeit lässt sich jeder Garten lebendiger und vor allem naturnäher gestalten. Dafür muss man keine Unsummen investieren. Anhand einiger anschaulicher Beispiele und den daraus gewonnenen Erfahrungen zeige ich Schritt für Schritt, was jeder tun kann, damit sich Tiere, Pflanzen und natürlich wir selbst uns in unserem "ungezähmten Garten" wohlfühlen.


Folgen Sie uns!
Aktuelle Einträge
Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

​© 2016 by Clemens Niesner. Erstellt mit Wix.com.